Einzeltraining für Hund und Mensch

Der Vorteil des Einzeltrainings basiert auf der individuellen Beratung und Aufstellung der jeweils genau benötigten Trainingseinheiten. Hunde, die sich durch andere Hunde oder Menschen in unterschiedlichster Form leicht ablenken lassen, können in Einzelstunden wesentlich effektiver und konzentrierter lernen. Um in ein Einzeltraining einzusteigen gibt es kein Mindestalter. Auch Welpen und Junghunde können von diesem schon profitieren.

Unerwünschte  Verhaltensweisen:

Bei unerwünschtem Verhalten lässt sich durch gezieltes Training und begleitende Maßnahmen oftmals eine gewünschte Verhaltensveränderung herbeiführen, welche die Qualität des Zusammenlebens erheblich verbessert.

Beispiele für unerwünschtes Verhalten unterwegs:

  • Jagdverhalten
  • Probleme beim Rückruf
  • Aggressives Verhalten an der Leine
  • Umweltunsicherheit

Beispiele für unerwünschtes Verhalten daheim:

  • Probleme beim Alleinbleiben
  • Aufdringliches bis hin zu aggressives Verhalten gegenüber Besuch oder Familienmitgliedern
  • Unsauberkeit
  • Distanzlosigkeit zu Hause und beim Spaziergang
  • Übertriebenes Bellen

Auf Wunsch erstelle ich Ihnen gerne eine schriftliche Zusammenfassung unseres Einzeltrainings.